Beispiel 2

Eine weitere Lösung, eines riesen Problems, betrifft die Wasserversorgung, egal in welcher Ecke unseres Globus.

 

Durch die Möglichkeit, überall, autarke Anlagen, des von mir entwickelten Systems, errichten zu können, kann man Wasser überall hin, über jede Strecke, in jeder Menge pumpen.

 

In den Problemzonen der Erde können, von den Küsten der Meere, jede gewünschte Mengen Wasser ins Landesinnere befördert werden.

 

Die dafür benötigten Entsalzungsanlagen, mit einer Kapazität von 1- bis 100 m3/sec können, dank meiner Innovation, "ohne Energiekosten" betrieben werden.

 

 

 

 

Anschaulicher wird dies, durch die Darstellung des Wasserkreislaufs (https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserkreislauf).

 

Direkt an den Küstenregionen liegt die Luftfeuchtigkeit (https://de.wikipedia.org/wiki/Luftfeuchtigkeit) bei 80% und höher.

 

Es können, bereits bei passiv betriebenen Anlagen, mit meiner Innovation, die angegeben Wassermengen kondensiert werden, bei entsprechenden Flächenbedarf mit entsprechenden Kosten.

 

Bei aktiv betriebenen Anlagen werden diese, durch den Einsatz entsprechender Energiemengen, dank meiner Inovation nur zu einmalige Kosten für die Technik, auf Jahrzehnte, wesentlich überschaubarer.

 

Somit wird dieses System, im Verhältnis zu herkömmlichen Entsalzungssystemen um Potenzen günstiger und dadurch auch für die ärmsten Regionen bezahlbar.

 

Die Probleme die durch Wassermangel entstehen, würden deutlich weniger, oder ließen sich sogar zur Gänze vermeiden.

 

Die geopolitische Lage würde entschärft.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Solar-Kälte & Energie